Tinder Sex: So machst du mit der App ONS und Fick-Dates klar

Girl sucht Sexkontakte auf Tinder

Du möchtest dich über Tinder für Sex mit geilen Frauen verabreden, warst aber bislang eher erfolglos? Wenn dann auch noch Kumpels damit prahlen, wie sie ein Tinder ONS nach dem anderen klarmachen, kann sich Frust und Selbstzweifel breitmachen.

Das muss nicht sein! Wir zeigen dir, warum manche Männer so viele Matches erhalten und andere leer ausgehen. Außerdem erhältst du wertvolle Tinder-Tipps, mit denen du deine Erfolgschancen auf ein Sextreffen deutlich steigern kannst.

Besser als Tinder: Die besten Sexportale für Sextreffen – hier geht es direkt zur Sache!

Was Tinder-Mitglieder suchen

Tinder StudieWarum nutzt man Tinder? Der Studentenkreditfinanzierer „LendEdu“ hat zwischen 2015 bis 2017 eine Studie mit 10.000 US-Studenten durchgeführt, bei der diese Frage geklärt werden sollte.

Das Ergebnis: Die große Mehrheit von 44 % möchte mit der App nur ihr Ego pushen. An echten Treffen sind sie nicht interessiert. Sie genießen vor allem die Anerkennung, wenn andere Nutzer ihre Bilder toll finden.

22 % der Studenten sind laut Umfrageergebnis auf der Suche nach Sex bei Tinder. 29 % gaben „weitere Gründe“ wie Freundschaftssuche oder Neugier an. Nur rund 4 % erhoffen sich, mit der Dating-App die große Liebe zu finden.

Das Ergebnis kann so verstanden werden: Immerhin fast jeder vierte Tinder-Nutzer hat Lust auf ein Sexdate. Wer also Vögeln will, muss die fickwilligen Frauen herausfiltern.

Lies auch: Schneller Sex oder die wahre Liebe: Wonach sehnen sich Tinder-Nutzer?

Diejenigen Frauen erkennen, die Tinder für Sex nutzen

Um beim Swipen die fickgeilen Mädels zu identifizieren, spielt man am besten von Anfang an mit offenen Karten. Das heißt, man signalisiert auf seinem Profil und im Chat, dass man über Tinder ficken möchte. Hoffnungen auf eine langfristige Beziehung oder ähnliches sollen gar nicht erst aufkommen. Jede Frau soll direkt wissen, woran sie ist.

Sexdating auf Tinder

Wenn man selbst sweipt, gibt es einige Indizien auf den Profilbildern, mit denen man die Ladies erkennen kann, die über Tinder nur Sex suchen:

  • Sexy Kleidung wie Minirock oder enges Kleid
  • Rausgestreckte Zunge
  • Frecher Blick
  • Erotische Posen, bspw. gespreizte Beine oder Pobacken Richtung Kamera
  • Gesicht nicht eindeutig erkennbar, um ihren Ruf nicht zu riskieren

Bei solchen Frauen sollte man auf jeden Fall sein Glück probieren und nach rechts wischen.

Weitere Indizien finden sich auch im Profiltext. Um nicht als Bitch zu gelten, schreiben die wenigsten Damen, dass sie bei Tinder auf der Suche nach Ficks sind. Hier muss man zwischen den Zeilen lesen. Viele schreiben bspw. Anspielungen wie „Nicht viel schreiben, bitte zur Sache kommen“ oder „Suche jemanden zum Chillen“, wobei mit „Chillen“ oft Sex gemeint ist. Einige Damen nutzen auf ihrem Tinder-Profil auch Abkürzungen – dazu im letzten Abschnitt mehr.

Und welche Ladies fallen eher raus aus dem Beuteschema? Es gibt eindeutige Warnsignale für Frauen, bei denen man besser nach links swipet:

  • Diejenigen, die in ihre Galerie viele Bilder aus ihrem privaten Umfeld stellen, bspw. mit Freundinnen oder Familienmitgliedern. Sie sehnen sich häufig nur nach Komplimenten und Anerkennung.
  • Frauen, die auf ihrem Profilbild mit einem Mann (womöglich ihr Partner) abgebildet sind – sie suchen mit der App wohl nur gewöhnliche Freundschaften.

Man sieht: Mit etwas Übung und wachen Augen lassen sich die Indizien für eine Lady, die Tinder nur für Sex nutzt, erkennen.

Lies auch: Kostenlose Sexkontakte gesucht? Hier kannst du private Sexpartner finden!

Typische Fehler von Männern beim Tinder Sex Dating

Es gibt drei besonders verbreitete Typen von Männern, bei denen es mit einem Tinder-Fick nicht klappen will.

Bei dem ersten handelt es sich um den Kumpel-Typ. Er bekommt vielleicht ein paar Matches und schafft es sogar zum realen Treffen. Allerdings wird dann nicht gevögelt, sondern er bleibt in der Rolle eines netten Kerls, den die Frauen als Freund haben möchten.

Frau sucht auf Tinder nach Sex

Der zweite Typ ist zu offensiv und drängt von Anfang an aufs Vögeln. Er bekommt von den Ladies oft Antworten wie „Das geht mir alles zu schnell“ oder „Entschuldige mal, so eine bin ich nicht“. Den Korb erhält er meist schon im Chat, sodass es gar nicht zu einem Treffen kommt.

Der dritte Typ wird praktisch ignoriert. Er erhält einfach keine Matches, die Frauen scheinen sich nicht für ihn zu interessieren.

Doch so muss es nicht laufen – mit den folgenden Tipps kann man typische Fehler umgehen und über Tinder endlich ein ONS klarmachen.

Lies auch: Casual Sex: Die 10 besten Casual Dating Seiten für Erotik-Kontakte

Profilbilder, die Männlichkeit ausstrahlen

Dem Profilbild kommt auf Tinder eine besonders wichtige Rolle zu. Viele Frauen wischen einfach nur von Foto zu Foto und entscheiden allein anhand von diesen, ob sie mit einem Typ bumsen möchten oder nicht.

Oft wird für Profilbilder bei Dating-Apps empfohlen, sympathisch und nett auf dem Foto zu wirken. Das ist okay, wenn es darum geht, die große Liebe zu finden. Dann darf man gerne wie der perfekte Schwiegersohn aussehen. Nutzt man Tinder jedoch als Sex App, muss das Profilbild auch Sexappeal ausstrahlen und sofort die Illusion vermitteln, dass man mit diesem Kerl ein geiles One Night Stand arrangieren kann.

Tinder-Sex-App

Es geht darum, die goldene Mitte zwischen Bad Boy und Schwiegersohn zu finden.

Folgende Faktoren zeichnen ein anziehendes Tinder-Profilfoto bei Männern aus:

  • Männlich-dominant rüberkommen
  • Selbstsicherer Blick
  • Männliche Attribute wie Bart oder Muskeln hervorheben
  • Nicht (zu sehr) lächeln
  • Dunkler Hintergrund

Gut kommt es auch, wenn man auf dem Profilbild einem typisch männlich assoziierten Hobby nachgeht – bspw. Fußball spielen, am Auto basteln oder Boxen.

Lies auch: Top Secret: Mit diesen 15 Tipps hast du mehr Erfolg beim Sex Dating!

Die erste Nachricht muss sitzen

Wenn es zum Match kommt, hat das Profilbild offenbar Wirkung gezeigt. Nun sollte man mit einem überzeugenden Opener-Text nachlegen, der bei der Dame weiteres Interesse weckt.

Viele Männer sind damit jedoch überfordert. Dumme, viel zu offensive Anmachsprüche oder langweiliges Geschreibsel sind die Folge. Diese No-Gos sollte man im Chat vermeiden:

  • Fragen zu Beruf, Studium und anderen öden Themen
  • Fragen, wie der Tag war
  • Erzählen, wie der eigene Tag war
  • Auswendig gelernte Sprüche
  • Plumpe Anmachen
  • Direkt nach einem Sextreffen fragen
  • „Hallo“ und mehr nicht
  • Sinn des Lebens und andere tiefgründige Themen, die in Blabla abdriften

Stattdessen geht es darum, einen Eröffnungssatz zu finden, bei dem die Frau nicht widerstehen kann zu antworten. Natürlich gibt es nicht den einen perfekten Satz, auf den alle Ladies antworten. Dennoch gibt es ein paar Tinder-Anmachsprüche, die bei vielen Damen Neugier wecken.

Häufig kommt es bspw. gut an, wenn man etwas lustig-freches schreibt: „Oh, du scheinst einen guten Geschmack zu haben“ oder „Wow, du musst ganz schön verrückt sein wenn du mein Bild likest“. Die Damen versuchen dann in der Regel, sich zu erklären oder fragen nach, wieso sie denn verrückt seien.

Auch einfache Fragen kommen meist gut an. Es reicht manchmal schon sowas wie „Was ist dein Lieblingsessen?“. Hierauf hat jede Frau eine Antwort und kann ohne große Mühe darauf eingehen.

Lies auch: Gratis ficken: So findest du private Frauen für kostenlosen Sex

Tinder-Sexting: Erotisch schreiben in der App

Sie hat auf die Einstiegsnachricht geantwortet – wunderbar. Nun geht es darum, das Chat-Gespräch bei Tinder auf einen Ficktreff zu lenken.

Während dem Schreiben sollte man dazu immer wieder sexuelle Anspielungen einfließen lassen. Es geht dabei nicht um offensive Anmachsprüche a la „Baby, du bist so sexy“. Vielmehr geht es um dezente Anmerkungen, welche die Fantasie der Frau anregen.

„Nach dem Sport war ich so verschwitzt und musste direkt unter die Dusche“ ist ein gutes Beispiel. Ein solcher Satz weckt Assoziationen wie „er hat einen sportlichen Körper“ und bewegt die Dame dazu, sich den Mann beim Duschen vorzustellen.

Auf Tinder Sex Kontakte für ONS finden

Sobald die Frau auf die erotischen Anspielungen eingeht oder selber welche macht, kann man zum Dirty Talk übergehen. Im Beispiel mit der Dusche könnte man bspw. sagen, wie toll es wäre, wenn sie mit unter die Dusche steigt und was man dort gemeinsam anstellen könnte.

Um die sexuellen Anspielungen einzustreuen, braucht es Gesprächsthemen. Diese sollten nicht zu persönlich und tiefgründig sein. Themen wie Familienplanung, finanzielle Sorgen, Enttäuschung durch die Ex-Partnerin etc. sind Tabu.

Stattdessen sollte man sich als aufregenden Typ präsentieren, der Spaß und Abenteuer im Leben hat. Unbeschwerte Männer, die ihr Leben genießen, haben eine besondere Anziehungskraft auf viele Frauen. Spannende Erfahrungen im letzten Urlaub oder lustige Erlebnisse am Wochenende sind daher gute Gesprächsthemen.

Beim heißen Chat auf Tinder sollte man niemals das Ziel aus den Augen verlieren – das Bumsdate. Deshalb gilt es, nicht zu viel hin und her zu schreiben. Ist man nach einem oder sogar mehreren Tagen immer noch dabei, die Dame vollzutexten, wendet sie sich irgendwann genervt ab.

Lies auch: WhatsApp Sex: So nutzt du die App für Sexkontakte, Sexchat und Sexting

Wie man im Tinder-Chat Sextreffen verabredet

Auf Tinder ein Sexdate vereinbaren und beim One Night Stand fickenWenn das Chatten gut läuft, kann man nach kurzer Zeit das Tinder One Night Stand in die Wege leiten.

Dafür frägt man die Frau nicht, ob sie Lust und Zeit hat. Das wirkt unsicher und mitunter wie Gebettel. Stattdessen macht man direkt einen Vorschlag, bspw. „Morgen, 18 Uhr, Café XY“. Das zeigt, dass man über ein großes Selbstbewusstsein verfügt und sich Gedanken gemacht hat.

Als Treffpunkt empfiehlt sich ein neutraler Ort. Für ein erstes Date ist das Zuhause von einem von beiden eine zu intime Location.

Es schadet nicht, ein offenes Ende des Treffens anzudeuten. „Ich kenne auch ein gutes Hotel in der Nähe“ macht dem Tinder-Kontakt klar, worauf der Abend noch hinauslaufen kann und dass es nicht beim Kaffee trinken bleiben muss.

Lies auch: Snapchat Sex: Nudes, Pornostars, Girls und Sexting

Das richtige Verhalten bei Tinder One Night Stands

Wenn man bislang keine Tinder-Sex-Erfahrungen hat, helfen die folgenden Verhaltenstipps.

  • Sicheren Treffpunkt wählen. Ein öffentlicher, neutraler Ort ist aus Sicherheitsgründen insbesondere Frauen wichtig. Aber auch Männer können über Tinder-Fakeprofile an die Falschen geraten und sind gut beraten, unbekannte Online-Kontakte nicht direkt zu sich nach Hause einzuladen.
  • Im Zweifel Treffen abbrechen. Wenn der Tinder-Kontakt nicht den Erwartungen entspricht, die sein Profil geweckt hat, sollte man das ehrlich ansprechen. Das kann sowohl die Optik als auch das Verhalten und Benehmen der Person betreffen. In solchen Fällen empfiehlt es sich, das Treffen direkt abzubrechen.
  • Sex über Tinder ist unverbindlich. Es gibt keinerlei Verpflichtungen. Auf gemeinsames Frühstücken oder langes Kuscheln nach dem Sex kann getrost verzichtet werden.

Lies auch: One Night Stand gesucht? Tipps um eine Frau für eine Nacht zu finden

Die wichtigsten Abkürzungen bei Tinder und Co.

Tinder-Fick-DatingWer schnellen Sex oder andere erotische Abenteuer über Tinder sucht, sollte sich vorab über die „Geheimsprache“ auf der App informieren. Viele Mitglieder geben auf ihren Profilen nämlich Abkürzungen an, mit denen sie klarmachen, wonach sie suchen.

„ASL“ steht für „Age, Sex, Location“. Hiermit wollen Frauen eine schnelle Auskunft über das Alter, Geschlecht und den Ort ihres Fickkontakts. Mehr müssen sie für ein Sexdate nicht wissen.

„FWB“ ist die Abkürzung für „Friends with Benefits“, also „Freunde mit gewissen Vorzügen“. Damit werden Fickpartner gesucht, die zusätzlich abseits des Schlafzimmers auf freundschaftliche Aktivitäten Lust haben.

„DTF“ steht für „Down to fuck“ und bedeutet etwa „Bereit zum Ficken“. Hat eine Frau diese Abkürzung in ihrem Profil stehen, wird es bei ihr garantiert zu Sex beim ersten Tinder-Date kommen.

„Netflix and Chill“ zielt nicht auf Filme oder Serien streamen ab. Frauen, die das in ihrem Tinder-Profil stehen haben, wollen ficken – denn Netflix ist hier als Synonym für Sex zu verstehen.

„LZB“ ist die Kurzform für „Langzeitbeziehung“. Wer mit Tinder nur Sex-Dates klarmachen möchte, sollte Frauen mit dieser Abkürzung im Profiltext meiden.

„KiWu“ steht für „Kinderwunsch“. Hier wird also auch eher nach etwas Ernstem gesucht – für reine Ficktreffen sind diese Ladies uninteressant.

Wenn man mal eine Abkürzung nicht versteht, schreibt man den Nutzer am besten an und frägt direkt nach. So kann man bösen Überraschungen im Laufe des Matchs vorbeugen.

Lies auch: Ficktreffen: 6 Fickseiten auf denen du Fickkontakte für Fickdates findest

Scroll to Top