Studie zeigt: Swinger suchen in Corona-Zeiten online Sexpartner

Swinger suchen online Kontakte für Dreier

Offline Sexkontakte zu finden, gestaltet sich in Zeiten der Quarantäne schwierig. Viele deutsche Swinger hält das allerdings nicht davon ab, stattdessen im Internet nach Partnern für Dreier zu suchen. Das geht aus einer aktuellen Studie hervor.

Dating-App verzeichnet mehr aktive User seit Pandemie-Beginn

Die weltweite Pandemie hat sich in fast allen Ländern negativ auf das soziale Leben ausgewirkt. So wird auf Aktivitäten außerhalb der eigenen vier Wände weitestgehend verzichtet. Davon nicht ausgenommen ist die Suche nach Sexpartnern.

Wie die Dating-App für Gruppensex 3Fun nun beim Blick in die Statistiken zu den aktiven Usern herausgefunden hat, wollen immer mehr Swinger online anstatt offline Sexkontakte kennenlernen – auch in Deutschland. Die genauen Zahlen: 3Fun wird zurzeit von 2 Millionen Menschen aktiv genutzt. Mit 2.957 aktiven Usern kommt der Großteil der deutschen Nutzer aus Berlin. Neben der deutschen Hauptstadt haben aber auch Hamburg mit 1.142, München mit 741, Köln mit 599 und Düsseldorf mit 457 sehr viele aktive User in Deutschland.

Nicht weniger beeindruckend ist die Gesamtzahl. In Deutschland sind insgesamt 28.952 User bei der Dating-App für Dreier registriert. Und die Beliebtheit von 3Fun steigt weiter, ohne dass ein Ende in Sicht ist. Das zeigt sich daran, dass es im März noch 1.568 Neuregistrierungen gab und einen Monat später im Mai 2020 schon 2.535. Und im Juni 2020 war der Anstieg mit 3.378 neuer User sogar noch größer. Auch im Juli 2020 hielt dieser Trend an, sodass sich in dem Monat ganze 4.860 Menschen neu bei der App registriert haben.

Da mit einem Ende der Pandemie und des Social-Distancing-Gebots in naher Zukunft nicht zu rechnen ist, kann davon ausgegangen werden, dass es in den nächsten Monaten weiterhin überdurchschnittlich viele Neuregistrierungen bei 3Fun geben wird.

Nach Pandemie wieder vermehrt Treffen in der Realität

Eine Sprecherin von 3Fun bestätigt, dass wegen der Maßnahmen zum Social-Distancing Treffen außerhalb des Internet zurzeit ausgeschlossen seien. Für Swinger und experimentierfreudige Paare sei es deshalb schwierig, offline Leuten mit denselben Interessen kennenzulernen.

Allerdings sei es nur temporär nicht möglich, außerhalb des Internets Gleichgesinnte für Sexdates zu finden. „Sobald die Pandemie vorüber sein wird, können sie sich endlich wieder in der wirklichen Welt treffen und ihre Fantasien zusammen ausleben“, so die Sprecherin.

Scroll to Top