Pay Sex

Bordelle im Corona Lockdown

Zweiter Corona-Shutdown: Bordelle müssen erneut schließen

Sexarbeiter sehen sich angesichts des erneuten Corona-Shutdowns ein weiteres Mal vor einer ungewissen Zukunft. Da bundesweit die Bordelle geschlossen werden müssen, droht vielen Betroffenen der Verlust ihrer Existenzgrundlage oder sogar die Obdachlosigkeit. Außerdem steht zu befürchten, dass illegale Strukturen befördert werden. Lies auch: 11 Erotik-Tipps gegen Langeweile während der Corona-Krise  Bordellschließungen wegen November-Shutdown – schwerer …

Zweiter Corona-Shutdown: Bordelle müssen erneut schließen mehr »

Junge Liberale Rotlicht

Liberale bringen Antrag für mehr Rechte von Sexarbeitern ein

Sexarbeiter haben seit jeher mit Stigmatisierung und schlechten Arbeitsbedingungen zu kämpfen. Damit sich daran etwas ändert, haben die Jungen Liberalen Düsseldorf bei einer Sitzung nun einen Antrag mit einer ganzen Reihe an Forderungen eingebracht – unter anderem die Abschaffung der Sexsteuer. Junge Liberale kritisieren Prostitutionsgesetz Das im September 2016 verabschiedete Prostitutionsgesetz (ProstSchG) ist in der …

Liberale bringen Antrag für mehr Rechte von Sexarbeitern ein mehr »

Pascha Bordell Köln

Bordell-Pleite: Kölner Sexklub Pascha ist insolvent

Auch der Kölner Sexklub „Pascha“ ist von den Auswirkungen der Corona-Pandemie nicht verschont geblieben. Wegen zu hoher laufender Kosten musste der Traditionsschuppen nun dicht machen. Ein Schock fürs Rotlichtmilieu. Pascha meldet Insolvenz an Es ist eines der traditionsreichsten Bordelle der Welt und der größte Sexklub Europas: das Pascha in Köln. Nun ist Schluss – wegen …

Bordell-Pleite: Kölner Sexklub Pascha ist insolvent mehr »

Prostitution während Corona: Was ist aktuell möglich?

Im Zuge der Corona-Pandemie wurde Sexarbeit in vielen Regionen Deutschlands generell verboten oder stark eingeschränkt. Aktuell setzen immer mehr Bundesländer auf Lockerungen in Sachen Prostitution: Zum Teil dürfen Bordelle wieder öffnen – allerdings nur unter strengen Regeln. Wir erklären, in welchem Bundesland was erlaubt ist und worauf Freier und Huren während COVID-19 achten müssen. Lies …

Prostitution während Corona: Was ist aktuell möglich? mehr »

Zensur auf Twitter

Sexarbeiter auf Twitter im Visier deutscher Zensurbehörden

Twitter ist eine der wenigen Social-Media-Plattformen, auf der Sexarbeiter und Pornodarsteller noch explizite Inhalte posten und so für ihren Service werben dürfen. Doch geht es nach deutschen Behörden, ist damit nun Schluss. Lies auch: Porno auf Twitter: Heiße Hashtags und Accounts für Sex und Erotik Regulierungsbehörden gehen auf Twitter gegen Sexarbeiter und Pornodarsteller vor Sexarbeiter …

Sexarbeiter auf Twitter im Visier deutscher Zensurbehörden mehr »

Berlin-erlaubt-wieder-Prostitution

Berlin: Tätigkeitsverbot für Prostitution wird schrittweise aufgehoben

Der Berliner Senat hat am 4. August 2020 ein Stufenmodell zur Aufhebung des Tätigkeitsverbotes für sexuelle Dienstleistungen mit Körperkontakt beschlossen. Lies auch: Prostitution während Corona: Was ist aktuell möglich? Aufgrund der Corona-Pandemie existieren bundesweit unterschiedliche Strategien im Umgang mit Prostitution. In Berlin sind derzeit sexuelle Dienstleistungen mit Körperkontakt untersagt, sowie die Prostitutionsgewerbe geschlossen. In einigen …

Berlin: Tätigkeitsverbot für Prostitution wird schrittweise aufgehoben mehr »

Prostitution

Frauen-Union NRW gegen dauerhaftes Verbot der Prostitution

Die Frauen Union (FU) in NRW spricht sich dagegen aus, Prostitution in Deutschland grundsätzlich zu verbieten. Lies auch: Langfristiges Prostitutionsverbot: Politiker fordern Sexkauf-Shutdown Mit einem Prostitutionsverbot würde „eine vollständige Verdrängung der Prostitution in das Dunkelfeld und somit in die Illegalität“ erfolgen, sagte Gisela Manderla, stellvertretende Landeschefin der FU, gegenüber dem „Kölner Stadt-Anzeiger„. Prävention und Beratung …

Frauen-Union NRW gegen dauerhaftes Verbot der Prostitution mehr »

MietMich.de Startseite

MietMich.de: Neues Design, Auktionen und Livechat

Das Erotik-Anzeigen-Portal MietMich.de verpasst sich ein schickes und modernes ReDesign. Außerdem gibt es einige interessante neue Funktionen. Neben dem Auktionshaus für Sexartikel und erotische Dienstleistungen werden die Escorts bzw. Anzeigenersteller ab sofort per SMS über neue Nachrichten informiert. Altbewährtes und viele Neuerungen auf MietMich.de Wer Hostessen, Huren, Callgirls oder andere Dienstleistungsanbieter im Escort-Bereich buchen möchte, …

MietMich.de: Neues Design, Auktionen und Livechat mehr »

Bordell-Wiedereroeffnung-nach-Corona-gefordert

Für Öffnung von Bordellen: Branchenverband appelliert an Politik

Nach und nach treten Lockerungen der Corona-Restriktionen in Kraft – allerdings nicht im Prostitutionsgewerbe. Nun richtet der Unternehmerverband Erotikgewerbe Deutschland einen Appell an die Politik, dass endlich auch eine Perspektive für die Aufhebung des Berufsverbots für Sexarbeiter und der Wiedereröffnung von Bordellen geschaffen wird. Lies auch: Prostitution während Corona: Was ist aktuell möglich? UEGD fordert …

Für Öffnung von Bordellen: Branchenverband appelliert an Politik mehr »

BesD-verklagt-Nonne

Wegen Hetze: Huren-Berufsverband verklagt Nonne

Der Berufsverband erotische und sexuelle Dienstleistungen verklagt laut einem Bericht von Kaufmich.com die Nonne Dr. Lea Ackermann. Damit setzt man sich gegen die wiederholten Verunglimpfungen durch die Prostitutionsgegnerin und eine falsche Berichterstattung zu Wehr. Deutsche Hurengewerkschaft BesD zieht vor Gericht Sexarbeiter hatten in der Vergangenheit schon oft mit Vorurteilen zu kämpfen. Die Debatte um das …

Wegen Hetze: Huren-Berufsverband verklagt Nonne mehr »

Prostitution Zahlen und Statistiken Deutschland

Corona: Bordelle in Rheinland-Pfalz dürfen nun doch nicht öffnen!

Was für ein Theater! Rheinland-Pfalz rudert zurück und erlaubt nun doch keine Wiedereröffnung von Bordellen per 10. Juni 2020 wie eigentlich angekündigt. In einer Mitteilung vom 8. Juni heißt es nun: Nach der Sitzung des Ministerrats stellt das Gesundheitsministerium klar: Der ursprünglichen Entscheidung, Bordellen und ähnlichen Einrichtungen eine Öffnung unter Hygieneauflagen und mit eingeschränktem Leistungsspektrum …

Corona: Bordelle in Rheinland-Pfalz dürfen nun doch nicht öffnen! mehr »

Corona-Lockerungen in Rheinland-Pfalz: Bordelle dürfen wieder öffnen

ACHTUNG: Bordelle in Rheinland-Pfalz dürfen nun doch nicht öffnen! Aufatmen im Prostitutionsgewerbe: Ab 10. Juni endet das Berufsverbot für Sexarbeiter in Rheinland-Pfalz. Damit verbunden ist die Pflicht zur Einhaltung strenger Hygiene-Richtlinien. Lies auch: Prostitution während Corona: Was ist aktuell möglich? Sexarbeit in Rheinland-Pfalz wieder erlaubt Wegen der strengen Corona-Maßnahmen sind seit einigen Wochen bundesweit die …

Corona-Lockerungen in Rheinland-Pfalz: Bordelle dürfen wieder öffnen mehr »

Prostituierte auf dem Strassenstrich

Deutscher Juristinnenbund: Das Sexkaufverbot löst die aktuellen Probleme nicht

Anlässlich des Internationalen Hurentages am 2. Juni 2020 mahnt der Deutsche Juristinnenbund e.V. (djb), die Corona-Pandemie nicht zum Anlass zu nehmen Stigmatisierung und Diskriminierung von in der Prostitution tätigen Menschen zu verstärken und diese zu beenden. Lies auch: Corona-Krise: Deutsche Aidshilfe fordert Solidarität für Sexarbeiter „Die in der Pandemiezeit erforderlichen Einschränkungen sollten nicht zum Anlass …

Deutscher Juristinnenbund: Das Sexkaufverbot löst die aktuellen Probleme nicht mehr »

Prostitution

Corona-Krise: Deutsche Aidshilfe fordert Solidarität für Sexarbeiter

Die Deutsche Aidshilfe hat den heutigen internationalen Hurentag zum Anlass genommen, einen Appell an die Politik zu richten. Man fordert Gleichbehandlung und Unterstützung von Sexarbeitern, die in der Corona-Krise in Not geraten sind. Viele Verbände und Fachberatungsstellen haben den Appell bereits unterzeichnet. Lies auch: Aufhebung von Sexkauf-Lockdown: BesD legt Hygienekonzept vor Deutsche Aidshilfe fordert Gleichbehandlung …

Corona-Krise: Deutsche Aidshilfe fordert Solidarität für Sexarbeiter mehr »

BesD-Hygienekonzept-Prostitution-Corona

Aufhebung von Sexkauf-Lockdown: BesD legt Hygienekonzept vor

Corona-Verhaltensregeln bestimmen zurzeit den Alltag der Menschen. Aufgrund rückläufiger Infektionsraten darf in vielen Bereichen bereits wieder gearbeitet werden – darunter allerdings nicht das Sexgewerbe. Damit sich das ändert und Sexarbeiter die Erlaubnis zur Berufsausübung erhalten, hat der Berufsverband erotische und sexuelle Dienstleistungen nun ein dezidiertes Hygienekonzept vorgelegt. Lies auch: Prostitution während Corona: Was ist aktuell …

Aufhebung von Sexkauf-Lockdown: BesD legt Hygienekonzept vor mehr »

Politiker fordern erneut Prostitutionsverbot

Langfristiges Prostitutionsverbot: Politiker fordern Sexkauf-Shutdown

Wegen der Corona-Beschränkungen haben bundesweit alle Bordelle vorläufig ihren Betrieb eingestellt. Geht es nach einer Gruppe von Bundestagsabgeordneten aus Union und SPD ändert sich das auch nach der Pandemie nicht. In einem offenen Brief an die Regierungschefs der Länder fordern die Parlamentarier, dass auf den temporären Sexkauf-Shutdown ein langfristiges Prostitutionsverbot folgt. Lies auch: Sexkaufverbot: Freierbestrafung …

Langfristiges Prostitutionsverbot: Politiker fordern Sexkauf-Shutdown mehr »

Scroll to Top