Sex im Auto: Heiße Spritztour mit Happy End

Sex im Auto

Wer an langweiligem Standard-Sex so langsam das Interesse verliert, für den ist Sex im Auto eine gelungene Abwechslung. Getreu dem Motto: Erst wird der Asphalt ordentlich zum Glühen gebracht, nur um anschließend einen umso heißeren Boxenstopp einlegen zu können. Autosex bringt also das beste aus beiden Welten zusammen. Schnelle Flitzer und erotische Experimente verschmelzen zu einer Einheit aus Abenteuerlust und purer Sinnlichkeit. Auf den Geschmack gekommen? Hier gibt es die wichtigsten Informationen und die besten Tipps, wenn du im Auto Sex haben möchtest. Wir sagen dir, welchen Reiz Autosex hat, wie du dich perfekt darauf vorbereitest, welche Stellungen und Orte sich für Sex im Auto anbieten, wie die aktuelle Rechtslage aussieht und was die größten No-Gos sind.

Lies auch: Outdoor-Sex: Orte, Rechtliches und Tipps für Sex im Freien 

Der Reiz von Sex im Auto

Verbotene Dinge zu tun, gilt schon seit jeher als extrem reizvoll. Es ist also kein Zufall, dass Autosex auf viele Menschen eine große Faszination ausübt. Die ständige Gefahr erwischt zu werden, kann die Lust und Hormone so richtig in Wallung bringen. Natürlich geht es nicht darum, dass andere einen beim Liebesspiel sehen. Aber allein das Gefühl den Blicken von ungebetenen Beobachtern ausgesetzt zu sein, lässt das erotische Verlangen nach seinem Sexpartner schnell mal in ungeahnte Höhen schießen.

Im Auto zu ficken ähnelt sehr stark Outdoor-Sex. In beiden Fällen musst du deine eigenen vier Wände verlassen, um dich draußen deinen sexuellen Begierden hinzugeben. Einen Unterschied gibt es dennoch: Beim Outdoor-Sex ist das Risiko nicht unbemerkt zu bleiben um einiges größer. Im Auto bist du hingegen mit etwas Vorsicht weitestgehend sicher und musst trotzdem nicht auf das prickelnde Gefühl verzichten, dich in eine pikante Lage gebracht zu haben. Für Erotik im Freien ist das Auto also definitiv eine gute Wahl.

Lies auch: Sex-To-Do-Liste – diese 15 Abenteuer und Erlebnisse musst du probieren! 

Anleitung für Sex im Auto: Die perfekte Vorbereitung

Eine weiche Decke als Unterlage macht den Fick im Auto um einiges angenehmer. Gleiches gilt für die passenden Sexstellungen, über die du dir schon im Vorhinein Gedanken machen solltest. Schließlich ist es in den meisten Autos recht eng. Stellungen, die viel Bewegungsfreiheit erfordern, sind daher eher ungeeignet.

Ficken im Auto

Aufgrund der eingeschränkten Bewegungsfreiheit ist im Übrigen auch die Größe des Autos nicht ganz unwichtig. Ein Familienauto, zum Beispiel ein Kombi, kann das spontane Stelldichein gleich deutlich bequemer machen. Nicht empfehlenswert für Sex sind hingegen Sportautos oder Kleinwagen, da diese meist sehr eng geschnitten sind.

Mit einem mittelgroßen oder großen Auto sollte es jedoch zu keinerlei Problemen kommen. Allerdings solltest du vor dem Liebesspiel unbedingt auch die Rückbank umklappen. So schaffst du für dich und deinen/r Sexpartner/in noch mehr Platz.

Darüber hinaus bietet es sich an, nur abends oder nachts im Auto zu vögeln. Egal ob auf der Motorhaube oder Rückbank, wenn es draußen dunkel ist, bist du meist ungestört und wirst garantiert nicht erwischt.

Welche Sexstellungen sind im Auto möglich?

Bestimmte Stellungen eignen sich für den Quicky im Auto besser als andere. Welche das sind, sagen wir dir hier in unseren Tipps zu den besten Sexstellungen im Auto.

Doggy-Style: Sex von hinten auf dem Autorücksitz

Der Vorteil von Doggy-Style: Es sind keine komplizierten Verrenkungen notwendig. Für diese Sexstellung ist der Rücksitz der optimale Ort im Auto. Dort kniet die Frau dann einfach auf allen Vieren vor dem Mann und dieser nähert sich seiner Sexpartnerin von hinten.

Nun dringt der Mann langsam in die Frau ein. Da beim Liebesakt im Doggy-Style nur Vor- und Zurück-Bewegungen vom Mann verlangt werden, besteht für keinen der Sexpartner die Gefahr, sich am Autodach den Kopf zustoßen. Außerdem wird auf allzu ausschweifende Bewegungen verzichtet, was den Sex zu einem angenehmen Erotik-Erlebnis macht.

Das Verkehrskreuz: Sex in seitlicher Lage

Stellungen im Auto müssen platzsparend sein. Genau das trifft auf das sogenannte Verkehrskreuz zu. Und so geht's: Beide Sexpartner legen sich in seitlicher Lage auf den Rücksitz. Die Frau legt nun ihre Beine um den Oberkörper des Mannes und stützt sich für einen besseren Halt mit beiden Armen ab. Der Mann wiederum umfasst die Taille der Frau mit seinen Beinen und hält sich an ihrer Hüfte fest.

Das war's im Grunde genommen auch schon. Die heiße Spritztour kann losgehen und dank der seitlichen Position beider Sexpartner gibt es kaum Probleme mit der Bewegungsfreiheit. So macht Sex Spaß!

Löffelchen-Stellung: Der Klassiker auch beim Autosex

Die Löffelchen Stellung gehört zu den bekanntesten Sexstellungen. Wer im Auto poppen möchte, ist mit diesem Klassiker definitiv gut beraten.

Der Ablauf ist ganz einfach: Beide Sexpartner liegen seitlich auf der Rückbank, der Mann hinter der Frau. Nun kann der Mann sanft in die Frau eindringen.

Diese Sexstellung spart wie das Verkehrskreuz sehr viel Platz und ist daher für Sex im Fahrzeug bestens geeignet. Da bei der Löffelchen-Stellung Mann und Frau sehr eng aneinander geschmiegt sind, führt diese zu einem sehr innigen und intensiven Erlebnis. Vor allem wenn der reine Sex mit Küssen am Nacken und sanften Streicheleinheiten verbunden wird.

Auf der Motorhaube: Der Mann steht, die Frau sitzt

Sollte der Sex im Inneren des Autos generell für dich zu unbequem sein, gibt es eine weitere Möglichkeit: Sex auf der Motorhaube. Dafür sind überhaupt keine Vorbereitungen notwendig. Zusätzlich weht dir beim Sex ein laues Lüftchen entgegen, was sehr angenehm sein kann.

Sex auf der Motorhaube läuft so ab, dass der Mann vor der im Schneidersitz auf der Motorhaube sitzenden Frau steht und seine Sexpartnerin leicht an sich heranzieht. Auf diese Weise ist es ihm ohne Probleme möglich, in sie einzudringen.

Paar beim Sex auf dem Parkplatz

Es ist wichtig, dass sich die Frau für einen besseren Halt mit beiden Armen auf der Motorhaube abstützt. Zudem sollte sie ihr Becken leicht an ihren Sexpartner heranziehen.

Damit der Quicky auf der Motorhaube zu keinen Unannehmlichkeiten führt, ist es noch wichtiger als ohnehin schon einen abgelegenen Ort aufzusuchen. Denn auf der Motorhaube seid ihr kein bisschen vor den Blicken anderer geschützt. Es darf also wirklich niemand in der Nähe sein. Das Auto am Wegesrand eines abgelegenen Waldstücks oder einem ähnlichen Ort zu parken, ist deshalb die wahrscheinlich beste Lösung.

Oralsex im Auto: Ein Blowjob für zwischendurch

Ist das Auto zu klein oder ist einem der Komfort doch zu gering, lässt sich zumindest mit Oralsex ein bisschen Spaß haben. Ein Blowjob für zwischendurch oder etwas Fummeln im Auto geht eigentlich immer.

Für das orale Erotik-Vergnügen ist es nicht einmal notwendig, die Rückbank umzuklappen und sich auf den Rücksitz zu begeben. Alles was du tun musst, ist es, sitzen zu bleiben und dich von deinem Partner oder deiner Partnerin mit dem Mund verwöhnen zu lassen. Das geht schnell und verspricht einem in kürzester Zeit einen unvergesslichen Höhepunkt.

Die besten Orte für Geschlechtsverkehr im Auto

Ficken im Auto kannst du an verschiedenen Orten. Wir sagen dir, wo der Sex im Auto am meisten Spaß macht.

Parkplatzsex: Eine einzigartige Erfahrung

Was spricht eigentlich dagegen, die Autofahrt kurz für einen spontanen Quicky auf dem Parkplatz zu unterbrechen? Richtig, gar nichts!

Parkplatz-Fick-Dating

Schnell geschaut, ob niemand einen sieht, und schon kann es auf der Rückbank des Fahrzeugs ordentlich zur Sache gehen. Du kannst dir sicher sein, dass die weitere Fahrt dann deutlich entspannter verläuft.

Mittlerweile werden im Internet sogar richtige Sex-Treffen für Parkplatzsex angeboten. Möchtest du dich mit Gleichgesinnten beim Sex auf dem Parkplatz mal so richtig austoben, solltest du daran unbedingt mal teilnehmen.

Lies auch: Parkplatzsex: Kontakte und Tipps für Parkplatztreffen und Rastplatz-Ficks

Sex im Parkhaus: Erst shoppen, dann poppen

Hattest du nach einem langen Shoppingtrip durchs Einkaufszentrum nicht auch schon mal Lust dich ein wenig zu entspannen? Was wäre dafür besser geeignet als ein spontanes Schäferstündchen im Parkhaus.

Der Vorteil: Beim Sex in deinem im Parkhaus abgestellten Auto brauchst du die Blicke deiner Mitmenschen nicht zu fürchten. Du bist garantiert ungestört. Das liegt zum einen daran, dass es im Parkhaus meist relativ dunkel ist und zum anderen sowieso niemand darauf achtet, was in den Autos passiert. Bei den vielen Fahrzeugen ist das auch kein Wunder.

Wohnst du in einem Mehrfamilienhaus mit Parkhaus, kannst du dies natürlich auch für den schnellen Sex nutzen. Da sich dort noch weniger Leute herumtreiben, ist das Risiko erwischt zu werden, noch geringer.

Autosex im Wald: Zwischen Bäumen und Sträuchern

Überkommt dich bei einem Ausflug die Lust, park doch das Auto einfach auf einem entlegenen Waldweg. Sofern niemand in der Nähe ist, kannst du es mit deinem/r Sexpartner/in sowohl im Inneren des Fahrzeugs als auch auf der Motorhaube ordentlich krachen lassen.

Einzige Bedingung: Es darf nicht regnen und die Temperatur sollte nicht zu niedrig sein. Anderenfalls würde der Sex nur halb so viel Spaß machen. Außerdem könntest du dir eine fiese Erkältung einfangen.

Bei gutem Wetter steht dem Liebesspiel auf vier Rädern im Wald allerdings nichts im Wege. Dank der frischen Luft macht es normalerweise sogar deutlich mehr Spaß als woanders.

Am Meer Sex im Auto: Einmaliges Ambiente

Poppen im Auto ist am Meer um einiges prickelnder als an den meisten anderen Orten. Das liegt vor allem am einmaligen Ambiente und der schönen Aussicht.

Autosex am Strand

Insbesondere zum Sonnenuntergang wirst du das Sex-Erlebnis am Meer garantiert nicht vergessen. Eine malerische Kulisse ist schließlich der bestmögliche Rahmen für die schönste Nebensache der Welt.

Sex im Autokino: Hollywood kann kommen!

Sich einfach mal seiner Lust hingeben, während der Kinofilm läuft. Kurzum: Ein perfekter Abend! Sex im Autokino ist definitiv eine Erfahrung wert.

Allerdings solltest du darauf achten, dass das Auto nicht zu sehr wackelt. Du willst doch sicherlich nicht, dass andere Kinobesucher etwas von deinem pikanten Treiben mitbekommen.

Ist Sex im Auto erlaubt in Deutschland?

Die Rechtslage in Deutschland bezüglich Autosex ist eindeutig: Sex im Auto ist erlaubt, solange man sich dabei nicht erwischen lässt. Wer im Vorhinein alles dafür tut, dass das pikante Treiben im Auto unbemerkt bleibt, der braucht hinterher keine rechtlichen Konsequenzen zu befürchten. An den Fenstern Vorhänge zu befestigen und an einen abgelegenen Ort zu fahren, bietet sich daher an, um auf der sicheren Seite zu sein.

Ohne ausreichende Maßnahmen zur Anonymität und Diskretion ist Sex im Auto allerdings strafbar. Dies regelt der Paragraph 183 des Strafgesetzbuch (StGB), der von „Erregung öffentlichen Ärgernisses“ spricht.

Teilweise bewertet der Gesetzgeber sexuelle Handlungen, von denen sich andere Menschen belästigt fühlen, jedoch auch als Ordnungswidrigkeit. In Paragraph 118 des Gesetzes über Ordnungswidrigkeiten wird Vögeln im Auto dann als „Belästigung der Allgemeinheit“ bezeichnet.

Absolutes No-Go: Kein Sex während der Autofahrt!

Ein absolutes No-Go gibt es dennoch: Sex während der Fahrt. Damit gefährdest du nämlich nicht nur dein eigenes Leben, sondern auch das der anderen Verkehrsteilnehmer. Beim Bumsen im fahrenden Auto kommt es schneller zu einem Unfall, als du jetzt vielleicht noch glaubst.

Sex während der Autofahrt ist verboten

Dabei ist es gerade für Männer eine unwiderstehliche Vorstellung, sich einen Blowjob im Auto während der Fahrt verpassen zu lassen. Es gilt jedoch, dass du dir das schleunigst wieder aus dem Kopf schlagen solltest. Denn: Nur das stehende Auto darf für erotische Spielereien verwendet werden. Ohne Ausnahmen!

Fazit: Autosex ist eine einmalige Erfahrung

Sex im Auto ist definitiv eine Erfahrung wert. Für die meisten Menschen liegt der Reiz vor allem darin, etwas Verbotenes zu tun. Wobei: So richtig verboten ist ein Schäferstündchen im Auto ja nicht. Nur wenn du nackt im Auto gerade bei der Sache bist und dich von anderen erwischen lässt. Vorsicht ist also geboten.

Solange du dich aber absicherst, um garantiert unbemerkt zu bleiben, ist das Auto für das Liebesspiel jedoch perfekt geeignet. Vor allem weil es unterschiedliche Orte gibt, an denen du dich im Auto vergnügen kannst. Genauso wie es nicht nur eine Sexstellung im Auto gibt, sondern viele verschiedene. Der Fantasie sind also keine Grenzen gesetzt.

Scroll to Top