Sex-Hausbesuche: Hier kannst du Nutten nach Hause bestellen

Nutte bestellen

Wegen des Coronavirus sind zurzeit deutschlandweit die Bordelle geschlossen. Möchtest du trotzdem nicht auf Paysex verzichten, kannst du dir Nutten nach Hause bestellen. Allerdings gilt: Vorsicht ist in der aktuellen Lage das allerwichtigste. Deshalb solltest du dabei keine unnötigen Risiken eingehen.

Es gibt mehrere Online-Portale, um Sex-Hausbesuche zu buchen. Wir stellen 10 Seiten vor. Außerdem sagen wir, was beim Thema „Sex auf Bestellung“ sonst noch wichtig ist.

Besser als Nutten: Kostenlose private Sexkontakte finden!

1) Kaufmich.com – soziales Netzwerk für Hausbesuche von Nutten

kaufmich.com escort-seite

Bei Kaufmich.com handelt es sich um ein kostenloses soziales Netzwerk für erotische Dienstleistungen. Hier bieten viele Huren Hausbesuche an. Escort-Damen findest du auf dem Portal ebenfalls.

Dank der Umkreissuche kannst du auf Kaufmich.com ganz einfach online Nutten in deiner Nähe nach Hause bestellen.

Du fragst dich wie du herausfindest, welche Hure für deine Bedürfnisse am besten geeignet ist? Einfach das Vorschaubild einer Sexanzeige anklicken und schon erhältst du Bilder und eine ausführliche Beschreibung des Service. Dazu erfährst du näheres über die Kontaktmöglichkeiten und Arbeitszeiten.

Die Dienstleistungen der privaten Prostituierten findest du übersichtlich aufgelistet und bekommst die Kundentypen, an die sich das Angebot richtet, sowie den Treffpunkt genannt. An „Ich besuche“ erkennst du, dass Hausbesuche möglich sind.

Die Preise werden von den Hobbyhuren individuell festgelegt. Bei Kaufmich.com eine Hure nach Hause zu bestellen, kann dich ca. 80 Euro kosten, der Preis kann aber auch bei über 300 Euro liegen.

Erfahrungsberichte anderer Kunden helfen dir dabei, eine passende Hobbyhure zu finden, Zudem hast du die Möglichkeit, eine Dame per Privatnachricht anzuschreiben oder sie virtuell zu beschenken. Für viele dieser Funktionen ist es jedoch notwendig, sich vorher gratis zu registrieren.

Lies auch: Kaufmich.com im Test: Alles was du wissen musst!

2) Ladies.de – deutschlandweit Huren für geile Hausbesuche buchen

Paysex Anzeigen auf Ladies.de

Ladies.de ist ein kostenloses und anonymes Erotikanzeigen-Portal mit mehr als 17 Millionen Usern pro Monat. Auf dieser Seite inserieren Hostessen, FKK-Clubs, Escorts und Frauen für Erotikmassagen aus ganz Deutschland. Auch Prostituierte, die erotische Hausbesuche anbieten, können hier gebucht werden.

Deine Suche kannst du nach Region, Gebiet oder Postleitzahl ausrichten, um eine Nutte nach Hause zu bestellen, die bei dir in der Nähe wohnt. Außerdem gibt es eine Umkreissuche.

Die Rubrik „Anzeigen“ bietet dir zusätzlich die Möglichkeit, eine Spezifizierung nach weiteren Parametern wie Alter, Aussehen oder Service vorzunehmen.

Unter „Aktuelles“ werden dir ganz oben die neuesten Suchergebnisse der von dir eingegebenen Suchanfrage angezeigt. Wenn du runterscrollst, findest du noch mehr Inserate – jeweils eingeteilt in Gruppen nach Entfernung sortiert. Je längere die Strecke der Huren nach Hause zu dir ist, desto weiter unten ist das Angebot aufgelistet.

Die Inserate werden dir mit einem Vorschaubild präsentiert. Anhand eines ausführlichen Beschreibungstextes und eines Steckbriefes mit Daten wie Alter, Geschlecht, Größe oder Oberweite erfährst du, was dich erwartet. Informationen über die sexuellen Dienstleistungen der Nutte, Telefonnummer und ihre Arbeitszeiten erhältst du ebenfalls.

Ladies.de hat darüber hinaus ein Forum, in dem Männer ihre Erfahrungen mit den Nutten schildern. Für Tipps, welches Angebot sich lohnt, bist du dort genau richtig.

Auf Ladies.de kannst du nicht nur über den Desktop-PC, sondern auch übers Smartphone eine Nutte nachhause bestellen. Das Portal ist als mobile Version verfügbar.

Lies auch: Ficktreffen: 6 Fickseiten auf denen du Fickkontakte für Fickdates findest

3) Ohlala.com – nach Hobbyhuren für Hausbesuche suchen mit dieser Escort-App

Ohlala Escort-App

Ohlala.com dreht den Spieß um: Anstatt in einer großen Auswahl von Huren-Inseraten ein passendes Angebot rauszusuchen, kannst du hier selbst eine Anzeige schalten. Huren oder Escort-Damen aus ganz Deutschland können sich dann bei dir melden.

Laut eigener Angaben beläuft sich die Anzahl der Mitglieder von Ohlala.com auf rund 200.000. Es heißt, dass pro Tag mehr als 1.500 Sextreffen vereinbart werden und es durchschnittlich nur 8 Minuten bis zum ersten Kontakt dauert.

In deiner Erotikanzeige nennst du die Aspekte, die dir bei einem erotischen Hausbesuch wichtig sind. Außerdem machst du Angaben über dein Aussehen und deine Vorlieben, präsentierst dich auf einem möglichst ansprechenden Foto und legst den Preis fest.

Sollte die Frau mit der Preisvorstellung und den Bedingungen für den Hausbesuch-Sex einverstanden sein, kann sie dich innerhalb eines Zeitlimits via Chat kontaktieren. Ihr könnt nun einen Termin vereinbaren.

Ohlala.com ist komplett kostenlos, enthält einen Fake-Schutz und legt höchsten Wert auf Datenschutz (keine öffentlichen Profile).

Lies auch: Casual Sex: Die 10 besten Casual Dating Seiten für Erotik-Kontakte

4) Berlinintim.de – noch heute Berliner Callgirls und Huren nach Hause bestellen

berlinintim-de

Berlinintim.de ist ein Erotikanzeigen-Portal für die Suche nach Escorts, Callgirls und Huren aus Berlin. „Die schärfste Seite der Stadt“, wie diese sich selbst bewirbt.

Die Inserate lassen sich nach Kategorien wie „Privatmodelle“, „Escortmodelle“, „Reife Modelle „Transsexuelle“ oder „Bizarrkontakte“ filtern. Unter „Privatmodelle“ bekommst du ausschließlich Inserate angezeigt, über die du Hobbyhuren für sexy Hausbesuche buchen kannst.

Die privaten Nutten zum Bestellen präsentieren sich dir in ihren Inseraten auf mehreren großen Fotos. Daneben erhältst du weitere Infos, zum Beispiel Alter, sexuelle Dienstleistungen, Arbeitszeiten, Preisvorstellungen – und natürlich ob überhaupt ein Hausbesuch möglich ist. Weiter unten findest du zudem auf einer Art Steckbrief kompakt zusammengefasst alle wichtigen Angaben über das Aussehen der Hobbyhure.

Um künftig ohne lange Suche Zugriff auf die Anzeigen deiner liebsten Nutten zu haben, ist zudem die Erstellung einer Favoritenliste möglich. Eine Bewertung kannst du ebenfalls abgeben, womit du anderen Usern bei der Entscheidung für oder gegen eine Dame extrem hilfst

Auf Berlintintim.de hast du deutlich mehr Möglichkeiten als nur Prostituierte zu buchen. Vor allem wenn du registriertes Club-Mitglied bist.

Die Anmeldung dafür ist zu 100 Prozent gratis und ermöglicht es dir, beispielsweise Videos von Callgirls und Modellen zu sehen.

Lies auch: Huren und Nutten finden: Die besten Sexanzeigen Portale

5) Modelle-Hamburg.de – diskrete Hausbesuche von Huren aus Hamburg

Modelle-Hamburg.de Sex-Hausbesuche

Du suchst Hostessen für Hausbesuche oder möchtest eine geile Nutte nach Hause bestellen? Und kommst außerdem aus Hamburg oder Umgebung? Dann ist die Unterseite „Haus- und Hotelbesuche Hamburg“ von Modelle-Hamburg.de die richtige Anlaufstelle für dich.

Über die Detailsuche kannst du genau festlegen, was die Prostituierte alles bieten muss. Sowohl hinsichtlich des Aussehens, zum Beispiel BH-Größe, Gewicht oder Figur, als auch hinsichtlich der sexuellen Dienstleistungen. Es gibt sogar einen Suchparameter für die Arbeitszeit. Schließlich sollen dir nur Nutten für zuhause angezeigt werden, mit denen du während deiner Freizeit ein Treffen vereinbaren kannst.

Darüber hinaus hast du unter „Alle Modelle“ die Möglichkeit, die Auswahl nach Unterkategorien wie „Modelle“, „Haus & Hotel“, „Transsexuelle“, „Dominas“ oder „Devot“ zu filtern. Um eine Nutte für zuhause zu bestellen und keine weiteren Inserate angezeigt zu bekommen, solltest du auf die Unterkategorie „Haus & Hotel“ klicken.

Die Anmeldung bei Modelle-Hamburg.de ist kostenlos – und bietet viele Vorteile. Als registriertes Mitglied ist es möglich, mit den Hobbyhuren zu chatten, Einträge im Gästebuch zu verfassen sowie eine Favoritenliste und Blacklist für unerwünschte Huren zu führen. Das Portal ist in Deutsch und Englisch verfügbar.

Lies auch: Huren Forum: Die besten Freierforen mit Tests und Bewertungen

6) Sexnord.net – norddeutsche Prostituierte online bestellen

Sexnord.de Haus- und Hotelbesuche

Bei Sexnord.net handelt es sich um eine sehr übersichtliches und einfach bedienbares Portal, um norddeutsche Huren online zu buchen. Es gibt auch bei Sexnord eine Unterseite für Haus- und Hotelbesuche.

In der Spalte auf der linken Seite sind mehrere Kategorie gelistet. Unter „Modelle“ kannst du dir alle Huren anzeigen lassen und dir die Auswahl nach Wohnort filtern lassen.

Möchtest du aus den neusten Inseraten auswählen, eignet sich dafür die Kategorie „News“. Dort kannst du nach Datum und Uhrzeit sortiert Prostituierte online finden.

Um nur Nutten, die Hausbesuche machen, zur Auswahl gestellt zu bekommen, kannst du in die Kategorie „Rubriken“ gehen. Anschließend begibst du dich in die Subkategorie „Haus & Hotelbesuche“.

Die Hobbyhuren auf Sexnord.net stellen sich dir in ihren Inseraten in allen Details vor: Aussehen (Größe, Brüste, Haare, Intimrasur etc.), Telefonnummer, Arbeitszeiten und sexuelle Dienstleistungen

Die Hausbesuche von Nutten, die dir gefallen haben, kannst du auf einer Favoritenliste speichern. Allerdings musst du dich dafür zuvor kostenlos auf dem Portal registrieren.

Lies auch: Trotz Kondompflicht: hohe Nachfrage nach AO-Huren für Sex ohne Gummi

7) Escorts24.de – Escort-Portal mit einer großen Auswahl an Huren aus ganz Deutschland

Escorts24.de Startseite

Escorts24.de ist ein Portal von Ladies.de für Haus- und Hotelbesuche von Nutten und Escort-Damen aus ganz Deutschland. Du kannst hier ganz bequem eine Frau für Sex nach Hause bestellen.

Die Auswahl ist riesengroß. Über die Umkreissuche findest du garantiert eine Hure in deiner Umgebung. Die Suchparameter sind Postleitzahl oder Ort, Region, Arbeitszeiten, Treffpunkt und Service sowie verschiedene körperliche Merkmale.

Gleich auf der Startseite von Escorts24.de werden dir die neusten Inserate angezeigt, solltest du dir einen Ersteindruck verschaffen wollen. Wenn es zurzeit nicht möglich ist, eine bestimmte Hure zu buchen, wirst du darauf mit dem Hinweis „nicht aktiv“ auf dem Vorschaubild aufmerksam gemacht.

Die Erotikanzeigen enthalten neben einem Steckbrief mit allen relevanten Infos über Alter, Geschlecht, sexuelle Vorlieben etc. einen kurzen „Über mich“-Text sowie Arbeitszeiten, Telefonnummer und teilweise auch die E-Mail-Adresse. Außerdem siehst du dank mehrere Fotos sofort, ob dir das Aussehen der privaten Nutte gefällt.

Lies auch: Escort Service: Die 10 besten Escort Seiten zum Callgirls buchen

8) Taschengeldladies.de – Hobbyhuren in der Nähe für Hausbesuche buchen

Taschengeldladies.de Startseite

Bei Taschengeldladies.de handelt es sich um einen Ableger von Ladies.de, auf dem du Prostituierte für Hausbesuche bestellen kannst.

Was du dafür tun musst? Gib entweder für Sex in deiner Nähe deinen Wohnort in die Schnellsuche ein oder klick dich durch die verschiedenen Rubriken. Zur Auswahl stehen unter anderem „Hobbyhure sucht Taschengeld“, „Bizarr sucht Taschengeld“ oder „Massage sucht Taschengeld“, wobei ersteres für dich wohl am ehesten in Frage kommt.

Ob es die Möglichkeit gibt, nach Hause eine Nutte zu bestellen, wird dir im Inserat angezeigt. Darüber hinaus erhältst du Informationen über Alter, Größe, Oberweite, Haare uvm. Telefonnummer und E-Mail-Adresse zur Kontaktaufnahme mit der Hure sowie die Arbeitszeiten werden ebenfalls genannt.

Um auf Taschengeldladies.de deine Favoriten zu speichern, kannst du sie einem virtuellen Merkzettel hinzufügen. Hast du eine Nutte nach Hause bestellt und die Dame hat dich überzeugt, dann findest du sie auf diese Weise künftig für einen weiteren Hausbesuch sofort wieder.

Lies auch: Die 5 besten Portale für Hobbyhuren und Taschengeldladies

9) Sexdo.com – Huren- und Escort-Portal unter anderem für Hausbesuche

Auf Sexdo eine Nutte nach Hause bestellen

Sexdo.com gehört zu den Erotikanzeigen-Portalen, die über eine Unterseite für Haus- und Hotelbesuche verfügt. Dort kannst du schnell und einfach für Sex Frauen nach Hause bestellen.

Die Inserate lassen sich nach Datum, Bewertung oder Standort sortieren. Suchst du ausschließlich Escorts in deiner Nähe, solltest du problemlos fündig werden. Denn es gibt eine Umkreissuche. Außerdem stehen dir diverse Filteroptionen zur Verfügung, darunter Aussehen, Typ und Service.

Bei Sexdo.com sind Huren für jede erdenklich Vorliebe unterwegs. Von Deepthroat über Gruppensex bis hin zu BDSM ist so ziemlich alles mit dabei.

Nutten für zu Hause findest du hier dank der anschaulichen Vorschaubilder ganz leicht. Einige Inserate liefern dir in Form eines Steckbriefes und einer kurzen Beschreibung ohne vorherige Anmeldung alle Informationen über eine Nutte oder Escort-Dame. Dazu zählen neben Angaben übers Aussehen und die sexuellen Vorlieben auch Telefonnummer und Arbeitszeiten.

Einige Erotikanzeigen wiederum stellen alle Infos zunächst verschwommen dar, bis du dich kostenlos bei Sexdo.com angemeldet hast. Als registriertes Mitglied hast du im Übrigen auch die Möglichkeit, Bewertungen abzugeben und Erfahrungsberichte zu schreiben.

Lies auch: Erotische Massagen im Trend: Massierende Ladies und Sexmassage-Studios

10) Erotikum.de – Erotikanzeigen-Portal mit umfangreicher Suchfunktion

Huren für Sex-Hausbesuche auf Erotikum bestellen

Möchtest du eine Prostituierte nach Hause bestellen, hast du auf Erotikum.de Zugriff auf viele interessante Inserate. Allerdings bieten nicht alle Nutten Hausbesuche an. Du musst das Portal deshalb zunächst genauer durchstöbern, um was passendes zu finden.

Gleich auf der Startseite werden dir die neusten Erotikinserate angezeigt. Wenn du Nutten buchen willst, die bei dir in der Nähe wohnen, kannst du dafür die Bundesländer-Auswahl nutzen. Einige Bundesländer sind für eine noch spezifischere Suche sogar in Städte eingeteilt.

Darüber hinaus gibt es eine Detailsuche mit Suchparametern wie Alter, Größe oder Oberweite. Hier hast du die Möglichkeit, unter der Rubrik „Treffpunkt“ als Sucheinstellung „bei dir (besucht)“ festzulegen.

Die Nutten auf Erotikum.de stellen sich dir in ihren Anzeigen in einer kurzen Beschreibung und einer Sedcard vor. Die Sedcard ist eine Art Steckbrief und enthält Infos über Alter, Größe, Haarfarbe uvm. Weiter unten erfährst du etwas über die sexuellen Vorlieben der Hobbyhure.

Lies auch: Was ist Girlfriend-Sex? Alles was du über GF6 wissen musst

Alles was du über Hausbesuche von Nutten wissen musst

Hier verraten wir dir noch alles wichtige was du über Hausbesuche von Prostituierten wissen musst: Wir geben dir die wichtigsten Informationen zum Thema „Huren bestellen“.

Schnell und einfach Nutten online bestellen

Nutte für Hausbesuch buchenDa du während der Corona-Krise das Haus so wenig wie möglich verlassen solltest und ohnehin deutschlandweit alle Bordelle geschlossen haben, bleibt dir für Paysex nur eine Möglichkeit: Hausbesuche von Frauen.

Wo aber kannst du Nutten für Hausbesuche finden? Online auf Erotikanzeigen-Portalen. Dort treiben sich zahlreiche Hobbyhuren herum, die sich mit Sex gegen Geld etwas Taschengeld dazu verdienen wollen. Viele dieser Frauen bieten auch Hausbesuche an.

Auf Seiten für Erotikanzeigen kannst du dank Städtesuche ganz einfach Hobbyhuren in deiner Nähe finden. Einige Portale, zum Beispiel berlinintim.de oder Modelle-Hamburg.de, richten sich direkt an Personen aus einer bestimmten Stadt oder Region.

Lies auch: Sextreffen: 10 Sexportale auf denen du Kontakte für Sexdates findest

Erotikinserate enthalten Details über die Hobbyhuren

Im Internet eine Hure zu bestellen, geht ganz schnell. Dennoch solltest du nichts übereilen. Lass dir Zeit, bis du die passende Nutte gefunden hast.

Prüfe unbedingt das Erotikinserat genau. Es enthält mehrere Fotos, Angaben übers Aussehen, Arbeitszeiten, Kontaktmöglichkeiten, Preisvorstellungen und sexuelle Dienste.

Was am wichtigsten ist: Die Nutte muss den Service anbieten, den du dir wünschst. Und ihr Aussehen muss dir gefallen. Möchtest du Analverkehr oder Deepthroat, wäre es schließlich suboptimal, wenn die Frau das gar nicht in ihrem Portfolio hat und du das erst beim Treffen feststellst. Genauso ungünstig wäre es, wenn du zu spät bemerkst, dass die Dame vom Äußeren her gar nicht dein Typ ist.

Also: Guck dir im Vorhinein vor allem das Aussehen und den Service einer Hobbyhure im Detail an. Nur dann erlebst du beim Hausbesuch auch garantiert keine böse Überraschung.

Lies auch: Paysex: Zahlen und Fakten zur Prostitution in Deutschland

Darauf solltest du beim Buchen einer Nutte für Hausbesuche achten

Beurteile eine Nutte nicht nur nach ihrem Aussehen. Viel wichtiger sind die sexuellen Dienstleistungen. Lies dir genau durch, ob sie auch wirklich die Sexpraktiken anbietet, die du dir wünschst. Anderenfalls könntest du beim Treffen eine große Enttäuschung erleben.

Da nicht alle Prostituierten zu Hausbesuchen bereit sind, solltest du das Inserat dahingehend ebenfalls prüfen. Sind Besuche bei dir in Ordnung, ist das definitiv in der Sexanzeige angegeben.

Prostituierte für Hausbesuch buchen

Außerdem solltest du vorab die Kostenfrage in allen wichtigen Details klären. Das beinhaltet bei einem Hausbesuch auch die Frage: Wer zahlt die Anfahrtskosten? Für die meisten Huren ist die Antwort klar: Der Kunde. Erkundige dich danach unbedingt im Vorhinein. Sonst könnte es sein, dass du nachher mehr zahlen musst als gedacht.

Lies auch: Bordell- und Nutten-Preise: So viel kostet eine Prostituierte

Fazit: Nutten und Hobbyhuren für Hausbesuche findest du am besten online

Das Internet ist der perfekte Ort zur Suche nach Prostituierten für Hausbesuche. Lies dir jedoch, bevor du eine Frau buchst, das Erotikinserat genau durch. So bekommst du später dann auch garantiert das, was du dir erhoffst.

Am besten schaust du dich einfach mal auf den 10 Erotikanzeigen-Portalen um, die wir dir vorgestellt haben. Dort wird es dir definitiv nicht schwer fallen, Prostituierte und Escort-Girls für Hausbesuche zu finden.

Scroll to Top