Lina Klein: Von wegen schüchtern – das Amateur-Girl gibt Venus-Debüt

Amateurpornostar Lina Klein auf der Venus 2019

Lina Klein zählt zu den gehyptesten Newcomerinnen der hiesigen Pornobranche. Nun war die Amateurdarstellerin das erste Mal zu Gast auf der Erotikmesse Venus. Noch vor einigen Monaten wäre aufgrund ihrer Schüchternheit ein solcher Auftritt undenkbar gewesen.

Zum Profil von Lina Klein

Lina Klein: Vom schüchternen Mauerblümchen zum gefragten Porno-Sternchen

Für die meisten Frauen ist der Weg in die Amateurpornobranche eine Möglichkeit, das eigene Hobby zum Beruf zu machen. Schließlich gibt es kaum etwas Besseres, als mit Sex Geld zu verdienen. Bei Lina Klein ist das jedoch ein wenig anders.

Bevor die 19-Jährige aus Hamburg Erotik-Clips drehte, war sie bloß das schüchterne Mädel von nebenan, das derzeit eine Ausbildung zur Restaurantfachfrau absolviert. Und auch jetzt macht sie noch immer den Eindruck, als könne sie kein Wässerchen trüben. Das typische Mauerblümchen eben. Mit einem kleinen, aber feinen Unterschied: Sie dreht Pornos und ist als Cam-Girl aktiv, um ihrer Schüchternheit ein für alle mal den Gar auszumachen. Lina Klein hat erkannt, dass sie auf diese Weise etwas gegen ihre zurückhaltende Art tun kann und endlich lernt, mehr aus sich rauszukommen.

Lina Klein mydirtyhobby Porno Video

Auf mydirtyhobby.de konnte Lina mittlerweile eine beträchtliche Zahl an Fans um sich scharen, die sie für ihr Ehrlichkeit und natürliche Art bewundern. Sie hat den Mut, sich trotz ihrer Schüchternheit sexuell vor der Kamera auszuprobieren. Und das gefällt vielen. Kein Wunder also, dass Lina inzwischen keine unbekannte in der Pornobranche mehr ist. Die Newcomerin gilt als echter Geheimtipp der Szene und ist ein gefragtes Porno-Sternchen. Das ihre Pornokarriere eine solch rasante Entwicklung nimmt, hätte sie bis vor wenigen Monaten wohl nicht mal zu träumen gewagt.

Amateurpornos zur sexuellen Selbstfindung

Hauptgrund für Lina Klein, warum sie Pornos dreht: Sexuelle Selbstfindung. Da die Amateurdarstellerin sehr schüchtern ist, hat sie erst sehr spät damit begonnen, die eigene Sexualität zu erkunden. Sie verrät: „Meinen ersten Freund hatte ich erst lange nach meinen Freundinnen und das hielt auch nicht lange.“ Und weiter: „Deshalb muss ich einiges an Erfahrungen noch sammeln, aber das wird bestimmt noch.“

Lina berichtet von einem Erlebnis auf ihrer Arbeit, wo sich zwei Gäste über die Amateurpornobranche unterhalten haben. Nachdem sie ihre anfängliche Verlegenheit überwunden hatte, die dieses Gesprächsthema bei ihr auslöste, und nach einigen schlaflosen Nächten, sei sie jedoch schnell Feuer und Flamme für diese Branche gewesen. Nachdem sie ein paar intensive Telefonate mit ihrer besten Freundin geführt hat, stand ihr Entschluss fest: Ich traue mich und werde Pornodarstellerin.

Lina Klein im Bett

Lina Klein sagt: „Klar, das ist ein sehr ungewöhnlicher Weg, aber ich muss doch alles ausprobiert haben.“ Und das tut sie. Auch wenn da noch einiges auf ihrer erotischen Agenda steht, das sie gerne mal in die Tat umsetzen würde. Einer ihrer größten unerfüllten Sexfantasien ist es, sich fesseln zu lassen und dabei eine Augenbinde zu tragen, während ihr Sexpartner sie von oben bis unten verwöhnt.

Auch einen Fetisch hat Lina noch nicht entwickelt. Aber wie sie selbst sagt, könne das ja alles noch kommen. Mittlerweile hat die Amateurdarstellerin zumindest schon erkannt, dass sie jeden Tag Lust auf Sex hat. In der Pornobranche arbeiten zu können, ist für sie daher wie ein Sechser im Lotto.

Weitere Hobbys: Zocken, Lesen, Freunde treffen

Zwar dreht Lina Klein Pornos, dennoch ist sie ansonsten eine normale junge Frau – mit ganz gewöhnlichen Hobbys. In ihrer Freizeit unternimmt sie gerne aufregende Dinge mit ihren Freundinnen. Eben das, was andere Frauen in ihrem Alter auch tun – Shoppen, Party machen, sich amüsieren. Daneben ist Lina ein Familienmensch. Ihre Eltern sind ihr sehr wichtig.

Darüber hinaus liest die Amateurdarstellerin viel und ist leidenschaftliche Zockerin am PC und der Konsole. Gerne ist sie online in virtuellen Welten unterwegs oder sie verabredet sich mit ihren Freundinnen für einen entspannten Zockerabend. Lina Klein verschließt sich auch nicht davor, neue Leute für Online-Spiele kennenzulernen. Sollte ein Fan von ihr das gleiche Spiel spielen wie sie, würde sie sich freuen, wenn man sich mal virtuell über den Weg läuft.

Was Lina Klein an einem Mann gefällt

Hohe Ansprüche stellt das 19-jährige Amateur-Girl an einen Mann eigentlich nicht. Ihr sind andere Dinge als Aussehen, Erfolg und Geld wichtig. Was anderes würde auch nicht zu ihr passen. Schließlich ist sie eher der zurückhaltende und bescheidene Typ. So äußert sie sich dann eben auch, wenn sie darüber spricht, was sie an einem Mann richtig anmacht.

Lina Klein

Sympathie und Freundlichkeit sind Lina ganz wichtig und das, was eine männliche Bekanntschaft unbedingt mitbringen muss. Zudem legt sie wert darauf, dass ein Mann charmant ist. So ein bisschen ist sie trotz ihres jungen Alters also noch von der alten Schule. Womöglich hat das etwas mit ihrer konservativen Erziehung zu tun, von der sie sich zwar Schritt für Schritt zu lösen versucht, die aber wohl immer noch teilweise in ihr steckt.

Die letzte Eigenschaft, die für Lina Klein an einem Mann nicht fehlen darf, ist Zärtlichkeit. Er sollte nicht zu grob im Umgang mit einer Frau sein und es besonders beim Sex behutsam angehen lassen. Das war es dann aber eigentlich auch schon. Mehr verlangt sie von einem Mann gar nicht.

So verlief Lina Klein's Venus-Debüt

Das bisherige Highlight in der Pornokarriere von Lina Klein ist ohne jeden Zweifel der Besuch auf der Erotikmesse Venus in Berlin. Die Amateurdarstellerin berichtet von dem Moment, an dem sie erfahren hat, dass sie in diesem Jahr eingeladen ist: „Als die Einladung von my dirty hobby zur Venus 2019 kam, habe ich im ersten Moment gezögert, denn ich bin doch eher der schüchterne und zurückhaltende Typ. Der Gedanke bei einer Messe, wie der Venus dabei sein zu dürfen, war überwältigend für mich.“

Umso stolzer ist sie darauf, dass sie angefragt wurde und auch tatsächlich hingegangen ist – trotz ihrer Schüchternheit und der Ungewissheit, wie die Leute auf sie reagieren würden. Als sie dann erst einmal auf der Messe war, war ihre Zurückhaltung wie weggeblasen. Besonders gut habe ihr der Zuspruch ihrer vielen Fans getan. Lina ist zahlreichen Zuschauern über den Weg gelaufen, die sie mit Komplimenten überhäuften. So etwas hatte sie zuvor noch nicht erlebt. Sie spürte, dass sie gemocht wird, was ihrem Selbstbewusstsein extrem gut tat.

Lina Klein Venus Messe Berlin 2019

Fotos mit Lina Klein waren auf der Venus 2019 heiß begehrt. Und gerne erfüllte das Amateur-Girl jeden einzelnen Fotowunsch. Zuvor hätte sie es nie für möglich gehalten, dass sie sich im Arm mit einem Mann, den sie nur aus dem Internet kannte, bereitwillig abknipsen lässt – teilweise sogar oben Ohne. Die lockere Stimmung auf der Messe trug dazu bei, dass sie damit überhaupt kein Problem hatte. Sie fand es einfach toll, von allen Seiten eine derartige Wertschätzung entgegengebracht zu bekommen.

Ein Venus-Erlebnis hebt Lina noch gesondert hervor: „Ich muss zugeben, dass schönste Erlebnis war für mich, dass ein mir sehr bekannter User eine Fahrt über 400 km auf sich genommen hat, nur um mich persönlich Kennenlernen zu können. Das hat mich wirklich fast umgehauen und damit hätte ich niemals gerechnet.“

Lina Klein bedauere lediglich, dass sie kaum Zeit hatte, mal in Ruhe über die Messe zu schlendern – wenn dann nur in ihren Pausen. Sie war nämlich fast dauerhaft am mydirtyHobby-Stand schwer beschäftigt.

Neben den Treffen mit ihren Fans zaubern Lina Klein die Begegnungen mit den Kolleginnen aus der Amateurbranche ein Lächeln aufs Gesicht. Sie habe tolle Gespräche geführt und viele neue Freundschaften geschlossen. Sie sei deshalb fest entschlossen, die Venus auch im Jahr 2020 wieder zu besuchen. Wenn sie denn erneut eingeladen werden sollte.

Zum Profil von Lina Klein

Scroll to Top