Hohe Beliebtheit von Pornoseiten in Deutschland

Pornoseiten wie xHamster sind in Deutschland sehr beliebt

Der Pornokonsum läuft anderen Internetaktivitäten wie Online-Shopping, Streaming oder die Nutzung sozialer Medien so langsam den Rang ab. Das lässt sich der neuesten Ausgabe eines vom IT-Unternehmen SimilarWeb jährlich erstellten Rankings zu den weltweit am meisten besuchten Webseiten entnehmen. Es zeigt sich, dass sich in Deutschland vor allem die Pornoseite xHamster.com, die von den Internetnutzern sogar häufiger aufgerufen wird als die populären Online-Dienste Instagram und Twitter, immer größerer Beliebtheit erfreut.

Das könnte dich auch interessieren:

Pornos statt Netflix

SimilarWeb führt in seinem Ranking sowohl die weltweit als auch die in den verschiedenen Ländern meistbesuchten Webseiten auf. Somit wurden auch die bei den Usern in Deutschland beliebtesten Internetseiten ermittelt. Das Ergebnis: Google, Facebook, Youtube, Amazon und Ebay werden hierzulande am meisten genutzt. Allerdings befindet sich nicht weit davon entfernt schon auf Platz 10 mit xHamster.com die erste Pornoseite. Damit ist diese noch deutlich vor der Streaming-Plattform Netflix platziert, die in dem Ranking lediglich Platz 24 belegt.

Die Untersuchung von SimilarWeb ergibt also, dass viele Leute lieber Pornos konsumieren als Filme und Serien zu streamen. Schließlich liegt hierzulande mit Platz 14 von PornHub.com eine weitere Pornoseite noch deutlich vor Netflix. Und auch die Tube Portale XNXX.com auf Platz 25, xVideos auf Platz 27 und YouPorn.com auf Platz 39 gehören in dem Ranking zu den Top 50. Gleiches gilt für die Sexcam-Seite Chaturbate.com, das Platz 38 belegt.

Lies auch: Porno Streaming: Die 11 besten Online-Videotheken für Erotikfilme

Scroll to Top