Guter Sex: Mit diesen Tipps läuft es im Bett besser

Tipps für guten Sex

Es gibt Paare, die keinen großen Wert darauf legen, wie gut es im Bett läuft. Für andere hingegen ist guter Sex unabdingbar und ein Muss. Doch was kann und muss man eigentlich tun, damit es mit der Zeit nicht langweilig wird und rund läuft? Besonders in Beziehungen und Ehen stellen sich Partner häufig diese Frage. In diesem Ratgeber erhalten Männer hilfreiche Tipps, mit denen es mit deiner Partnerin besser läuft.

Lies auch: Umfrage: Was Deutschen beim Sex wirklich wichtig ist

Doch zunächst einmal: Was ist guter Sex?

Eine gute und wichtige Frage, die von jedem unterschiedlich beantwortet wird. Denn jeder sieht das Thema anders und die Geschmäcker sind nun mal verschieden. Und das ist auch gut so. Und niemand nimmt es einem übel, wenn es mal nicht so gut gelaufen ist. Kommt es allerdings häufiger vor, kann man daran arbeiten. Hier kann es nicht schaden, offen mit seinem Partner darüber zu reden. Sind beide nach der Veränderung zufrieden und wissen wie es am besten mit dem anderen funktioniert, kann man also von gutem Sex reden.

Lies auch: Frauen zum Höhepunkt bringen: So kannst du sie befriedigen

Und wie geht guter Sex?

Jetzt kommen wir der Sache schon näher. Jeder hat andere Vorlieben und sexuelle Neigungen, auf die man bei seinem Gegenüber eingehen sollte. Wer aber immer auf der alten eingefahrenen Schiene bleibt, wird kaum etwas an dieser Situation ändern und es wird nie zum ersehnten guten Sex kommen. Also gilt es, offen über das Thema Sex zu reden und den Partner damit zu konfrontieren. Auch wenn es sich dabei um eine lockere Sexfreundschaft handelt.

Sexuelle Fantasien sind das Stichwort. Jeder hat welche im Kopf. Doch nicht alle werden angesprochen, geschweige denn in die Realität umgesetzt. Doch warum nicht einfach darüber reden? So abgeneigt wird deine Partnerin wohl nicht sein, und mehr als ein nein wird es nicht geben.

Statt mit dem praktischen Teil loszulegen, gibt es halt mal einen theoretischen Abend. Ohne ablenkenden Fernseher kommt ihr ins Gespräch und redet offen über Sex, am besten bis ins kleinste Detail. Tauscht eure Fantasien aus, recherchiert dazu gleichzeitig oder später im Internet zu diesem Thema um noch mehr Eindrücke zu gewinnen. Möglicherweise seht ihr hier neue Themen und Neigungen, die euch inspirieren. Schnell seht ihr, wie ihr locker werdet und möglicherweise die eine oder andere Gemeinsamkeit entdeckt.

Paar hat guten Sex

Auch zu den Vorstellungen und Inspirationen gibt es noch etwas zu sagen. Oft bekommen wir von den Medien ein bestimmtes Klischee, beziehungsweise eine Verhaltensweise vorgelebt. So spielt sich Sex in Filmen oder Erotikvideos immer ähnlich ab. Dazu gehören nahezu perfekte romantische Atmosphären mit vielen Kerzen, Badeschaum und einer Flasche Schampus. In Pornos ist regelrecht die Hölle los, ein wildes rein und raus mit allem, was dazu gehört. Diese Szenen müssen nicht wirklich als Vorbild dienen, da sie stark von der Realität abdriften. Macht das, was Euch Spaß bereitet und denkt nicht, dass Euer Sex schlecht ist, nur weil es nicht wie in Filmen abläuft. Wer gut ficken will sollte sich nicht an Filmen und schon gar nicht an Pornos orientieren!

Hat alles geklappt und ihr habt etwas Neues entdeckt? Na dann kann es ja mit der Praxis weitergehen. Lasst es dabei ruhig angehen und geht voll auf den Partner ein.

Lies auch: Squirting: So bringst du eine Frau zum abspritzen (Anleitung)

Während dem Sex solltet ihr auf folgende Punkte achten:

  • Denk an deine Sexpartnerin: Sei auf keinen Fall egoistisch und gehe nicht nur auf deine Interessen ein. Kennst du ihre Vorlieben, nimmst du dir Zeit und gehst darauf ein. Du wirst merken, wie schnell sie in Fahrt kommt. Aber sich immer nur Oralsex von ihr abzuholen, danach zu bumsen und zu kommen ist langfristig Gift. Frag sie, worauf sie Lust hat. Vielleicht möchte die Frau oral von dir verwöhnt werden.
  • Nicht gleich beleidigt sein: Jeder macht Fehler und es kann mal etwas schief laufen, das geht auch Frauen so. Doch das ist noch lange kein Grund, deshalb zu verzweifeln. Sieh eine leichte Kritik oder einen Kommentar nicht als Niederlage, im Gegenteil. Beim nächsten Mal oder direkt im Anschluss machst du es besser und sie wird es geil finden.
  • Es darf auch gelacht werden: Bekanntlich mögen Frauen Männer, die Humor haben. Also darf es auch im Bett humorvoll zur Sache gehen. Immerhin geht es hier um Spaß, also lacht miteinander. Und läuft mal etwas schief, machst du einen Witz darüber oder lachst einfach nur, anstatt das Gesicht zu verziehen und für negative Stimmung zu sorgen.
  • Orgasmus des Partners ist wichtiger: Die oberste Regel ist, dass du auf deinen Partner eingehst. Dein Ziel ist es, dass sie es so schön wie möglich hat. Konzentriere dich also voll und ganz auf ihre Bedürfnisse, auch um sie zum Orgasmus zu bringen.
  • Genügend Abwechslung: Darf es zärtlich, wild oder doch lieber hart sein? Wie wäre es mit einer gesunden Mischung? Mal steigerst du das Tempo und lässt es härter angehen, nach dem Stellungswechsel wird es wieder ruhig und zärtlich. Auch hier fragst du sie am besten, was sie anmacht.

Lies auch: Diese 11 erogenen Zonen einer Frau solltest du kennen!

Wie lange dauert guter Sex?

Auch hier sind die Meinungen verschieden. Während einige Paare es kurz und knackig bevorzugen, lassen sich andere so richtig viel Zeit. Und genau das solltet ihr auch tun. Gerade wenn es aktuell im Bett nicht so gut läuft, und/oder ihr etwas Neues testet.

Besonders einige Männer denken, dass es sich beim Sex um einen Wettkampf handelt. Frauen kann das ziemlich abturnen, sie mögen es eher intensiv und sinnig. Bleib also ruhig und gelassen und geh in vollen Zügen auf deine Partnerin ein. Körper an Körper, dazu streichelst du sie zärtlich und küsst sie abwechselnd auf den Mund und an unterschiedlichen Körperregionen. Für deine Frau ist es direkt ein prickelndes Gefühl und sie spürt, dass du dir Mühe gibst. Viele Frauen brauchen ein bisschen länger bis sie warm sind, weshalb auch ein intensives Vorspiel von Vorteil ist.

Wer Schwierigkeiten hat seinen Orgasmus zu kontrollieren, sollte im besagten Moment schnell reagieren und ihn rausziehen. Alternativ geht es zwischendurch mit der Zunge oder den Fingern weiter, bis der Penis nicht mehr zu sehr gereizt ist.

Fakt ist: Frauen und Männer wünschen sich, längeren Sex zu haben. Während Männer rund 20 Minuten optimal finden, denken Frauen an 15 bis 20 Minuten. Länger geht natürlich immer. Die Realität sieht aber eher ernüchternd aus. Bei einer Studie der US-amerikanischen University of Kentucky wurden Singles und Paare befragt. Im Durchschnitt haben alle rund 10 Minuten Sex, was aber nur so empfunden wurde. Denn in der Regel sind es in Wirklichkeit nur rund 5 Minuten. Also, nehmt Euch mehr Zeit.

Lies auch: Zu früh kommen verhindern: So kannst du länger durchhalten im Bett

Ist guter Sex in der Ehe auch nach langer Zeit noch möglich?

In einer langjährigen Ehe sind einige Paare leicht bis stark frustriert, weil es sexuell nicht mehr so gut läuft wie früher. Doch keine Sorge, denn so geht es einigen. Auch hier kann es nicht schaden, frischen Wind in die Liebesbeziehung und Libido zu hauchen. Und es wirkt Wunder! Somit ist es auch nach langer Zeit möglich, Spaß am Sex zu haben und seinem Partner etwas bieten zu können.

Besonders im Laufe der Zeit lernen die Partner beim Experimentieren einiges dazu. Je älter ein Paar wird, desto besser also auch der Sex. Das Prinzip ist wie bei einem Wein. Level und Horizont steigen immer weiter an und runden die Erlebnisse sowie entdeckten Praktiken immer weiter auf. Der Sex wird besser.

Guter Sex ist auch in der Ehe möglich
Guter Sex ist auch in der Ehe möglich.

Hierzu gehört auch, Abschied von alten Gewohnheiten zu nehmen. Gibt es zum Beispiel regelmäßig am Montagabend und Donnerstagabend zwischen 21:00 und 21:30 Uhr Sex? Weg damit! Statt die alte gewohnte Schiene zu fahren, muss etwas mehr Spontanität her. Einen kleinen Vorgeschmack bietest du ihr zum Beispiel, indem du auf dem Heimweg von der Arbeit eine reizende Nachricht aufs Handy schickst. Somit steigert sich eure Vorfreude und ihr könnt direkt loslegen, wenn du zuhause bist.

Lies auch: Sperma-Geschmack verändern: So schmeckt das Sperma besser!

Tipps für besseren Sex in der Ehe:

  • Gibt es im Bett Unstimmigkeiten oder sogar Probleme? Sprecht darüber. So geht Ihr langfristig Spannungen aus dem Weg und die Stimmung bessert sich automatisch.
  • Sogenannte Date-Nights können eine Beziehung ebenfalls beflügeln. Statt auf die Schnelle Sex zu haben und währenddessen überhaupt nicht in Stimmung zu sein, sollte sich ein Paar intensiv Zeit nehmen und es ruhig angehen lassen. So etwas bewirkt Wunder.
  • Ein Ortswechsel (siehe die beliebtesten Sex Locations) ist ebenfalls knisternd und geheimnisvoll. Immer nur Sex am gleichen Ort zu haben, ist auf Dauer langweilig. Du isst doch auch nicht jeden Abend das gleiche Gericht, oder?

Nach dem Sex…

…ist vor dem Sex. Denn mit einem richtigen Ausklang stimmst du sie schon für das nächste Mal ein, worauf sie sich freuen wird. Hierzu bleibst du im Bett und stehst nicht direkt nach dem Orgasmus auf. Nimm sie in den Arm, küsse und streichele sie. Sie braucht Geborgenheit und wird dich dafür lieben, dass du dich um sie kümmerst.

Scroll to Top