Cuckold – erotische Kicks durch Eifersucht beim Cuckolding

Cuckold

Cuckolding ist ein erotisches Spiel mit der Eifersucht: Eine Frau wird von einem anderen Kerl gefickt, während ihr Partner nur zuschauen darf. Der Partner wird dadurch gedemütigt – und genau diese Demütigung bereitet ihm sexuelles Vergnügen.

Du möchtest mehr über diese spezielle Spielart erfahren? Dann findest du hier alle wichtigen Informationen rund um Cuckold Sex und Cuckold Pornos.

Was bedeutet Cuckold?

Als Cuckolds werden Männer bezeichnet, die sexuelle Lust daran verspüren, ihrer Partnerin oder Ehefrau beim Vögeln mit anderen Männern zuzusehen. Dabei bleiben sie die ganze Zeit passiv.

Das Beobachten macht den Cuck oft so heiß, dass er seine Frau danach direkt flachlegen möchte. Ihr Fremdgeh-Abenteuer heizt seine Leidenschaft an – man spricht von Spermienkonkurrenz. Dabei verspürt der Mann Rivalität und Eifersucht und produziert unter diesen Umständen besonders viel Sperma.

Cuckold kann auf Deutsch mit „Hahnrei“ übersetzt werden. So wurden einst Männer bezeichnet, die von ihrer Ehefrau betrogen wurden. Der englische Begriff bezieht sich aber genauso auf den Fetisch, bei dem sich der Mann bewusst wünscht, betrogen zu werden.

Lies auch: Sex-To-Do-Liste – diese 15 Abenteuer und Erlebnisse musst du probieren! 

BDSM und Cuckold

Der Cuckold Fetisch ist vor allem in der BDSM-Szene verbreitet. Beim Femdom wird der Cuckold von seiner Frau oder Partnerin dominiert. Diese wird auch als Cuckoldress bezeichnet.

Der Sklave wird gedemütigt, indem sich seine Herrin mit einem oder mehreren Liebhabern vergnügt. Auch gegenüber ihren Liebhabern nimmt er nicht selten eine devote Rolle ein.

Cuckold schaut seiner Frau beim Sex zu

Bei einem Cuckold Paar muss der Mann sein Sexleben zurückstecken, während die Frau ihres nach Belieben auslebt. Die Zurückhaltung des Sklaven wird u. a. durch Keuschheitsgürtel sowie Masturbations- und Zuschau-Verbote von der Herrin streng kontrolliert. Man spricht hier von „Cuckold-Erziehung“.

Der Cucki muss zudem verschiedene Aufgaben erfüllen, zum Beispiel die Vorbereitung eines Cuckold Dates oder die Säuberung des Intimbereichs seiner Frau, nachdem diese mit ihrem Lover Sex hatte.

Mögliche Gefahren

Das Cucking ist nicht jedermanns Sache. Manche merken das jedoch erst, wenn sie es ausprobieren. Dann kann es bspw. dazu kommen, dass der Cucki zwar wie geplant eifersüchtig wird, jedoch keine sexuelle Lust empfindet. Stattdessen fühlt er sich verletzt und es kommt zum Streit mit der Partnerin. Ein anderes mögliches Szenario ist, dass sich die Frau in den Lover verliebt.

Sex und Gefühle sind nicht immer leicht voneinander zu trennen. Gerade beim erotischen Spiel mit dem Gefühl der Eifersucht ist daher Vorsicht geboten. Wer Lust hat, Cuckolding auszuprobieren, soll das tun. Im Vorhinein sollten sich aber alle Beteiligten genauestens überlegen, worauf sie sich einlassen.

Eine gute Möglichkeit, um sich vorab unverbindlich ein besseres Bild von der Sexpraktik zu verschaffen, ist das Anschauen von Cuck-Pornos.

Cuckold Porn – die besten Seiten

Das Thema Cuckold ist auch auf Pornoseiten präsent. Mittlerweile gibt es sogar eigene Pornoseiten, die sich ausschließlich auf Cuckold Videos spezialisiert haben. Wir haben uns einige davon angesehen und stellen euch unsere Favoriten vor.

Cucked.xxx: Videos und Bilder von Cuckold Session mit Pornostars

Cucked.xxx Pornoseite

Die Plattform Cucked.xxx zählt zu den Premium Cuckold Seiten mit ständig neuen Clips. Diese stehen als Download oder Stream zur Verfügung. Jedes Video enthält zudem eine Bildersammlung mit ca. 100 heißen Fotos der gefilmten Cuck Session als Zip-Datei. Zahlreiche Pornostars schlüpfen dabei in die Rollen der Ehefrauen, die vor den Augen ihrer Partner mit anderen Kerlen ficken.

CuckoldSessions.com: Interracial Cuckold Porn

CuckoldSessions.com hat sich auf Cuckold Filme spezialisiert, in denen schwarze Männer die Ehefrauen von weißen Typen vögeln. Wer auf das Genre BBC Cuckold steht, ist hier genau richtig (BBC = Big Black Cock, dt. „großer schwarzer Schwanz“). Die Clips sind in top 4k Videoqualität streambar und zusätzlich für den Aufruf über Mobilgeräte optimiert.

BeTheCuck.com: Filme aus der Perspektive eines Cuckis

Auf BeTheCuck.com ist der Name Programm: „Be the Cuck“ (dt. „Sei der Cuck“) – der Zuschauer landet in der Rolle des devoten Partners einer heißen Lady. Von dieser und ihrem Lover wird man in den Clips direkt angesprochen und verbal erniedrigt. Die Videos vermitteln perfekt die Illusion, dass man als Cuck seiner Partnerin beim Ficken zusieht.

Cuckold.pro: Umfangreiches Cuckolding Porn Tube

Die Seite Cuckold.pro ist eine Sammlung vielfältiger Cuckold Pornos von unterschiedlichen XXX-Seiten. Die Auswahl ist riesig und umfasst Themen wie „Black Cuckold“ oder „Erziehung zum Cuckold“. Über die Rubrik „Categories“ lassen sich die von der Cuckoldress-Darstellerin praktizierten Handlungen wie Anal, Blowjob etc. sowie ihre optischen Merkmale und Herkunft filtern.

Unterschiedliche Cuckold Stufen

Insider klassifizieren einen Cuckold in C1, C2 und C3. Diese drei Stufen sagen aus, „wie viel“ dem Cuckold in seiner Beziehung erlaubt ist.

Cuckold Porn

Cuckold C1

Ein Cuckold C1 darf relativ viel. Das Paar hat regelmäßig gemeinsamen Sex. Dass die Frau mal einen anderen fickt und er dabei zusieht, ist eher eine Ausnahme. Diese Besonderheit ist bspw. mit einem Swinger-Club-Besuch verbunden. Der C1 Cuck genießt diese Momente eher im Stillen, ohne seinen Fetisch offen auszusprechen.

Cuckold C2

Ist der Cuckold auf Stufe C2, sind Liebhaber der Frau ein fester Bestandteil der Beziehung. Sie sucht sich meist sehr potente Lover aus, um ihren Partner damit zu demütigen. Im Normalfall lebt sie ihre dominante, er seine devote Ader aus. Es gibt aber auch Paare, bei denen sowohl Mann als auch Frau devot veranlagt sind. Sie unterwerfen sich beim Cuckold-Spiel einem sogenannten „Bull“, also einen dominanten Liebhaber.

Cuckold C3

CuckoldingEin Cuckold C3 ist seiner Partnerin komplett untergeben. In wie fern er seinen Voyeurismus ausleben und seiner Frau beim Ficken zusehen darf, entscheidet alleine sie. Sex mit ihr hat er kaum bis gar nicht mehr. Häufig fließen bei den C3 Cuckold-Sessions diverse Praktiken des BDSM mit ein – von Keuschheitserziehung bis Erniedrigung und Schläge.

Der C3 Mann überlässt dem Liebhaber seiner Frau zum Teil die Rolle, die eigentlich ihm in der Beziehung gebührt. So kann es bspw. sein, dass der Lover mehrere Wochen mit der Frau in den Urlaub geht und der Cuck dabei nur als Diener mitreisen darf und in einem separaten Zimmer schläft.

Cuckolder vs. Wifesharing

Mit Cuckold werden im selben Atemzug oft andere sexuelle Spielarten genannt – allen voran das Wifesharing. Zwischen beiden Praktiken besteht jedoch ein großer Unterschied.

Beim Wifesharing holt sich ein Paar einen dritten Mann oder mehrere Männer zum Sex dazu. Die Frau wird also mit anderen Männern „geteilt“ und der Partner fickt sie mit ihnen gemeinsam durch.

Dagegen darf ein Cuckold seiner Ehefrau oder Partnerin nur zusehen, wie sie andere Männer fickt. Er selbst wird nicht aktiv im Bett. Stattdessen empfindet er sexuelle Lust durch Eifersuchtsgefühle und Demütigung beim Zuschauen.

Lies auch: Wifesharing: Ehefrau teilen als Sexpraktik

Spezielle Cuckold Fantasien

Es gibt besondere Ausprägungen des Cuck-Fetischs. So stehen einige Männer besonders darauf, wenn ihre Frau von einem Mann mit schwarzer Hautfarbe gepoppt wird – einem BBC Bull.

BBC Cuckold Bull

Andere lieben es, wenn sie als „Sissy“ behandelt werden. Bei diesem Feminisierung-Spiel muss der Mann in Damenwäsche schlüpfen und dabei Hausarbeiten erledigen. Oft soll er auch bei der Organisation der Fickdates seiner Frau mit anpacken – vom Liebesbett vorbereiten bis zum Kondome entsorgen.

Wieder andere mögen es, wenn sie keusch gehalten werden. Mit Hilfe eines Keuschheitsgürtels können sie sich nicht einmal selbstbefriedigen, nachdem sie ihrer Frau beim Ficken zugehen haben. Eine zusätzliche Qual, die auch einen gewissen Hormonstau verursacht. Zudem ist der Cucki dadurch besonders abhängig von seiner Herrin, die den Schlüssel für den Gürtel behält.

Eine besonders harte Form des Cuckings nennt sich „Never Inside“. Dabei hat das Paar überhaupt keinen Sex mehr miteinander. Die Frau vögelt nur noch mit anderen Typen. Diese Praktik ist für Cucks der Stufe C3.

Cuckold Kontakte daten

Paare, Männer oder Frauen für heiße Cuckold-Abenteuer gesucht? Am einfachsten findet man Cuckold Kontakte aus Deutschland auf Sexportalen im Internet. Die Cux geben sich dort meist durch eindeutige Beschreibungen, Spitznamen und Bilder in ihren Profilen zu erkennen.

Mitunter wird man auch in den Erotik-Rubriken von Portalen für Kleinanzeigen wie Quoka.de oder Markt.de fündig.

Des Weiteren bieten einige professionelle Dominas bzw. Prostituierte Cuckolding-Dating gegen Bezahlung an. Natürlich kann hier nicht derselbe Eifersuchts-Kick wie mit einer echten Partnerin aufkommen. Dennoch kann es einem Freier ein erniedrigend-lustvolles Vergnügen bereiten, wenn sich seine Stammhure auf seine Kosten und vor seinen Augen mit anderen Typen vergnügt. Die Huren demütigen ihren Cuck bspw. zusätzlich durch Beleidigungen, Wichsverbote oder Lobgesänge auf den anderen Mann.

Lies auch: 10 Seitensprungportale auf denen du Kontakte zum Fremdgehen findest

Cuckold Forum: Informieren, austauschen, kennenlernen

Wer noch keinerlei Cuckold Erfahrungen gesammelt hat, sollte sich vorab gut über diese Spielart informieren. Am besten eignen sich dafür Cuckold Foren. Dort findet man Gleichgesinnte zum Austausch und erfahrene Cuckold Paare, von denen man sich Tipps holen kann.

Es gibt viele englischsprachige Sex-Foren zu diesem Thema. Als deutscher Cuckold bzw. Interessierter kann man auch deutschsprachigen Foren beitreten – bspw. in der Cuck-Gruppe von Joyclub.de. Aktuell sind dort über 5.000 Mitglieder registriert.

Cuckold-Forum

Neben üblichen Frage-Threads findet man dort auch Cuckold Anzeigen von Paaren und Bulls. Eine gute Möglichkeit also, um einen Cuckold Kontakt kennenzulernen und sich via Privatchat mit ihm zu verabreden. Außerdem findet man in der Joyclub-Gruppe eine Rubrik mit aktuellen Events und Treffen für Cuckold Ficks.

Ein weiteres deutschsprachiges Cux-Forum bietet BlacktoWhite.de. Die Community ist sehr aktiv und es sind fast immer Nutzer online, sodass Fragen in der Regel schnell beantwortet werden.

Fazit zu Cuckolding

Der Cuckold-Sextrend wird in zahlreichen Pornos aufgegriffen und zugleich in immer mehr Schlafzimmern auch in echt ausprobiert. Das Spiel mit der Eifersucht ist jedoch klar im Bereich BDSM anzusiedeln. Und dieser Bereich ist bekanntlich nicht für jeden geeignet.

Männer sollten sich daher vorab fragen: „Kann ich es mir wirklich vorstellen, meiner Frau beim Sex mit einem anderen zuzusehen?“ Bzw. aus der Perspektive der Frau: „Ist es für mich okay, meinen Mann leiden zu sehen, während ich es mit einem fremden Kerl treibe?“

Werden diese Fragen mit „Ja“ beantwortet, dann steht dem Fetisch-Vergnügen nichts mehr im Weg. Austausch und Absprachen im Vorhinein gehören natürlich dazu. Das Cuckolding ermöglicht der Frau vielfältige, neue sexuelle Erfahrungen und ihrem Partner ein besonderes, masochistisches Lustempfinden.

Scroll to Top